Klimaschutz durch Obstbäume!

Klimaschutz durch Obstbäume – Baumpflanzaktion an der Motzener Straße

Mit einem Apfelbaum ging es am Vormittag los. Pünktlich um 11.00 Uhr startete am Freitagvormittag im nördlichen Teil des Naturparks Marienfelde die Pflanzaktion alter Obstbäume als ganz praktische Klimaschutzmaßnahme. Damit wollten die Unternehmen im UnternehmensNetzwerk Motzener Straße in
Berlin – Marienfelde pünktlich zur Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung und zu den Klimastreiks ein aktives und nachhaltiges Zeichen für mehr Klimaschutz setzen.

Zunächst wurden symbolisch zwei Bäume in die Erde gesetzt. Im nächsten Frühjahr sollen dann acht weitere gepflanzt werden. Die Pflanzaktion der Unternehmen hat ein ökologisches Ziel: im Naturpark soll die bestehende Streuobstwiese mit Obstbäumen alter Sorten erweitert werden und so mehr Biodiversität vor Ort schaffen.

Finanziert und praktisch unterstützt wurde die Aktion u.a. von den Firmen am Standort: Promess, Stanova, CLR, GuK, BarteltGLASBerlin, Bauhaus, Reiseagentur Hecht, Stadt und Land. Auch der Lionsclub Kurfürstendamm spendete 700 Euro für die neuen Bäume.

Pressebericht Berliner Morgenpost

Pressebericht Lichtenrade-Berlin.de

2019-11-06T17:30:07+00:00