Am Montag, 10.6. 24 fand in der IHK die Konferenz „Weltmetropole. Berlin leben & gestalten“ statt. In dem mit Senatorin Giffey und unserem Vorstand Ulrich Misgeld besetztem Podium ging es um Flächen, die den ansässigen Firmen für ihr Wachstum fehlen. Die angesprochenen Themen:
1. der Abbau von Gewerbeflächen ist von den genehmigenden Stellen (Bezirk, Land) zu verantworten
2. die Genehmigung einer Umwidmung von Gewerbeflächen führt zu Preissteigerungen
3. Bisher haben die Bezirke keinen finanziellen Vorteil durch eine Industrieansiedlung- daher müssen sie künftig an den Einnahmen aus der Gewerbesteuer beteiligt werden
4. Der Wegzug von mittelständischen Unternehmen in das Umland ist besorgniserregend

Wir können nur hoffen, dass diese und weitere Hinweise zu konkreten Veränderungen führen!